Mehr Durchblick: Salat im Glas to go

Salat im Glas
Salate im Glas eignen sich ideal für unterwegs. Ihr könnt sie bereits am Vorabend zubereiten, im Kühlschrank lagern und am nächsten Tag in die Arbeit oder Uni mitnehmen. So habt ihr immer ein gesundes Mittagessen in der Tasche, das sich zudem wunderbar transportieren lässt.

Damit es nicht langweilig wird, könnt ihr Rezepte für Salat im Glas täglich neu variieren. Dabei passen verschiedene Obst- und Gemüsesorten genauso gut ins Glas, wie Mozzarella oder klein geschnittenes Putenfleisch vom Vortag.

Allerdings gibt es beim Schichten einige Regeln zu beachten. Damit alle Zutaten frisch und knackig bleiben, sollten schwere Komponenten wie Bohnen oder Mais nach ganz unten. Weiter oben schichtet ihr leichtere Zutaten. Blattsalate platziert ihr nur direkt unter dem Deckel.

Auch mit dem Dressing solltet ihr aufpassen. Wer den Salat bereits am Vortag zubereitet, nimmt die Marinade besser in einem kleinen Gefäß mit und gibt es erst in der Mittagspause ins Glas. Bei kürzerer Lagerung könnt ihr das Dressing auch über die erste Schicht gießen.

Zutaten

Für unseren heutigen Salat im Glas verwenden wir Zutaten, die auch im klassischen gemischten Beilagensalat nicht fehlen dürfen. Durch die Bohnen und den Mais ist der Salat sehr sättigend und der Hunger ist nach der Mittagspause garantiert gegessen!

  • 1/2 Dose Kidney Bohnen
  • 1/2 Dose weiße Bohnen
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 Karotte
  • 1/4 Gurke
  • etwas Blattsalat
  • Sonnenblumenkerne
  • Himbeer Balsam Essig
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Die Zubereitung des Glassalats ist denkbar einfach. Zu Beginn gießt ihr den Inhalt aller Dosen in ein Sieb und spült die Bohnen mit Wasser ab.
Nun kann auch schon das große Schichten beginnen. Füllt die Kidneybohnen ins Glas und bedeckt sie anschließend mit weißen Bohnen. Es folgt eine Schicht Mais und einige fein geschnittene Gurken. Gelb und Grün schließt das kräftige Orange der geraspelten Karotten an.
Den Abschluss bieten Blattsalate der Saison. Besonders gut harmonieren Rucola und Eichblattsalat. Wer möchte, kann nun noch Sonnenblumenkerne für den besonderen Biss über den Salat streuen.

Ein köstliches Dressing mischt ihr aus 4 Esslöffel Olivenöl und 2 Esslöffel Himbeer Essig und verfeinert es mit etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle. Bei unserem Rezept könnt ihr es direkt ins Glas geben, da der Blattsalatanteil sehr gering ist. Wer möchte, kann die Marinade allerdings auch separat einpacken und erst in der Mittagspause ins Glas kippen.

Mahlzeit!

Glassalat: Mahlheit!

Verwendeter Essig und Öl

Für unseren Salat im Glas verwendeten wir natives Olivenöl und einen feinen Himbeer-Balsam-Essig, da dieser sehr gut mit den unterschiedlichen Gemüsesorten und der Süße von Mais und Karotten harmoniert. Alternativ könnt ihr auch andere fruchtige Essige wie (Kirsch-Essig, etc.)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.